Visit Blog
Explore Tumblr blogs with no restrictions, modern design and the best experience.
#mystory
xthestoryinevertoldx · 6 hours ago
Text
Seite 7
Es war wieder so ein Morgen an dem sie versuchte ein Outfit zu finden für welches man sie nicht wieder direkt kritisierte. An diesem Morgen ging sie alleine zur Schule. Der Tag zog sich entlos lang. Während des Unterrichts ging es, während der Pause ließ sie die bissigen Kommentare über sich ergehen, es war mittlerweile normal das Tobias sie beleidigte und auslachte. Nach dem Unterricht bekam sie mit das Tobi noch zur Lehrerin musste.
Mit Jasmin und Stefanie verließ sie die Schule und machte sich auf dem Weg nach Hause. Als sie zur Hauptstraße hoch gingen hörte sie die Stimmen von Tobias und Marcel, ein weiterer Klassenkamerad. Sie fuhren mit dem Fahrrad an ihnen vorbei und sie vernahm Wortfetzen:"Die blöde Schlampe.." - "Gleich zeigen das sie die Fresse zu halten hat."
Sie wusste nicht was das zu bedeuten hat. An der Ampel standen sie zusammen und Tobi sprach sie an:"Thaddäus, wieso erzählst du Frau Jessen so eine scheiße über mich. Wegen dir muss ich ab morgen nachsitzen!" Sie war sichtlich verwirrt. "Ich weiß nicht was du meinst." Er war wütend, das sah man. Als die Ampel umsprang lief sie mit den Zwillingen über die Straße und Tobias und Marcel schoben das Fahrrad.
Sie liefen wie immer über die Pflanzpötte zum Parkplatz, Tobias kam direkt hinter ihr her und schmiss das Fahrrad zu Boden. Marcel stand an der Straße und sie sah Nurullah kommen. "Bleib stehen!" sagte Tobias zu ihr. Jasmin und Stefanie liefen weiter und sie wollte hinterher. Doch Tobi ließ das nicht zu. Er hielt sie fest und wirbelte sie zu ihm rum. Sie hörte die Stimme von Nurullah :" Los mach schon." Dann sah sie Tobi's Blick, voller Wut und spürte den ersten Schlag. Sie sah sich um. Überall Menschen doch keiner tat was. Sie wollte abhauen aber er war schneller und noch ein Schlag. Sie versuchte sich zu wehren doch es half nichts. Ein Tritt in den Bauch. Sie flehte das er sie in ruhe lassen soll. Marcel und Nurullah feuerten ihn an. Noch ein Schlag ins Gesicht. Sie fiel zu Boden, sah alles verschwommen. Sah die Gestalten von Jasmin und Stefanie die sich entfernten. Er trat auf sie ein und sie bewegte sich nicht mehr. Er stieg auf sein Fahrrad und fuhr um sie rum während er immer wieder auf sie eintrat. Sie hielt sich den Kopf und weinte, leise damit er es nicht hörte. Als er und Marcel und Nurullah endlich weg waren blieb sie noch liegen. Sie hatte den Glauben an die Menschheit verloren. Wie konnte es sein das sie am hellichten Tag, auf einem Parkplatz vor einem Krankenhaus an einer Hauptstraße zusammen geschlagen wurde und keiner hatte dies verhindert? Wie konnte es sein das die, die sie als ihre Freunde erachtet hatte einfach weg sahen und abhauten? Als sie es endlich schaffte aufzustehen lief sie vor Schmerzen gekrümmt nach Hause.
0 notes
vivianneknebelauthor · 10 hours ago
Text
chapter of completion
The word “happiness” would lose its meaning If it were not balanced by sadness. — Carl Jung This is the chapter of completion for me . This decade has been the most beautiful decade of my life. At the age of 70 I stepped into my power. I became the person I was meant to be. I no longer wavered from insecurities and doubted my abilities. A beautiful wisdom and increasing energy emerged. A will to do something new, something I have not done before, and I discovered writing. While I am writing there is a complete absence of discontentment and helplessness, which so often inflicts the old. I reinvented myself in the second chapter of my life. I get up each morning with a direction and purpose. Now I am on my second book in which I want to pass on the lessons I have learned with the guidance of great minds and I want to express my gratitude toward them.
0 notes
Photo
Tumblr media
Writing gives me a chance to forward my gratitude to the future. - Vivianne
0 notes
okami-ojou · a day ago
Photo
Tumblr media
just a little something
2 notes · View notes
Text
Well, I passed 2000.. thank you all! Never expected I'd get this many followers on a blog meant for coping with my ED thoughts. I'm glad y'all are here tho!
16 notes · View notes
yeganekelimelercik · 2 days ago
Text
Eksiltmedim hiç
Sol yanımdan umudu
Uzatıverdim elimi
Dokunmak istedim
O güzelim baharlara
Tumblr media
0 notes
xthestoryinevertoldx · 4 days ago
Text
Seite 6
Auf dem Weg nach Hause versuchte er sie einzuholen. Sie hatte bereits vor dem klingen alles eingepackt und war aus der Klasse gestürmt. Er hatte sie eingeholt. "Es tut mir Leid, okay?" Sie versuchte ihn zu ignorieren, ihn nicht anzuschauen. "Ich wollte nur neue Freunde finden." sagte er als wäre das eine Erklärung die sie milde stimmen würde. Sie lief weiter und er hielt sie am Arm fest. Sie drehte sich zu ihm um. "Lass mich in Ruhe!" schrie sie ihn an. "Du bist ein Arsch, nur weil du merkst das die mich nicht mögen schlägst du dich auf ihre Seite!" Sie versuchte nicht zu weinen. Nicht vor ihm. Er ließ sie los. "Ich mache das nicht noch mal, es tut mir wirklich Leid." sagte er ruhig. Und sie glaubte ihm, viel zu schnell verzieh sie ihm.
Sie gingen gemeinsam nach Hause und sie blieb bei ihm um mit ihm die Hausaufgaben zu machen. Der Nachmittag ging und der Abend kam und sie aßen gemeinsam zu Abend ehe sie sich für den nächsten Morgen verabredeten um zusammen zur Schule zu gehen. Gemeinsam mit Jasmin und Stefanie. Sie sagten gute Nacht und sie ging in die Treppen hoch in ihre Wohnung um mit der Hoffnung schlafen zu gehen das es morgen anders laufen würde.
Am nächsten Morgen holte sie ihn wieder ab und sie trafen sich mit ihren Freundinnen um gemeinsam zur Schule zu laufen. Auf dem weg fuhren einige aus ihrer Klasse mit dem Fahrrad an ihnen vorbei, doch dies änderte nichts an Tobi's Verhalten. Als sie in der Klasse ankamen setzte er sich wieder zu den Jungs. Okay, dachte sie, das hat erstmal nichts zu bedeuten, er hatte sich ja etwas mit ihnen angefreundet.
Es dauerte nicht lange bis ihre Mitschüler wieder anfingen gegen sie zu wettern und sie zu beleidigen. Hilfe suchend blickte sie zu ihm doch was sie sah trieb ihr die Tränen in die Augen. Er lachte sie ebenso aus wie alle anderen. Natürlich hielt sie die Tränen zurück und versuchte den Tag zu überstehen. Er mobbte sie genau wie alle anderen es taten. Sie war enttäuscht aber ändern konnte sie es nicht. Der Tag zog sich lang wie ein Kaugummi und als sie endlich nach Hause konnte war es wie am Tag zuvor. Er lief ihr nach und entschuldigte sich, sagte das es sich ändert und sie glaubte ihm.
Von da an lief jeder Tag so ab. Sie war sein kleines Nachmittags-Geheimnis, die anderen durften nicht wissen das sie befreundet waren und in der Schule machte er sie fertig. Und sie ließ das mit sich machen. Wie dumm sie war. So gingen die Tage vorbei. Wochenlang, immer wieder der gleiche Kreislauf.
Und irgendwann kam der Tag an dem alles eskalierte. Sie hat es nicht kommen sehen, wie auch?
0 notes
msfightingbeautyqueen · 4 days ago
Text
How It Started... (PART 2)
Tumblr media
"Now here's the fun part lol!"
So my mom and I attended the appointment with the first neurologist (ENT doctor's referral)… While I was telling him my story -- HE KEPT ON INTERRUPTING ME! His actions were disrespectful and unprofessional. He was invalidating my story as a medical patient trying to figure out my diagnosis and my next steps moving forward. He told me to take 4000 units of vitamin D and see him again in six months.
I was crying on my way home after that appointment. I felt very defeated and pissed off... Thankfully, I cancelled that follow-up appointment and I never saw that neurologist ever again.
Sometime later, my mom and I eventually travelled to see the neurologist that my Family Doctor referred me to. It was in the core of Downtown Toronto with a great view! I remembered filling out a form with my info and giving the CD containing my MRI images from the second MRI scan to the Medical Admin Assistant.
(SIDE NOTE: I found out she is one of the best neurologists in the field. So, I had a feeling that I would be safe with her).
When the neurologist called out my name, my mom and I went inside her office and I was able to tell her my story properly. (NOTE: It turns out on that day, there were two other medical students with her). They were very shocked when they heard my story. Here are few of the questions that she asked me:
Was I born here in Canada or in the Philippines?
Me: Canada
Did anyone else in my family share similar symptoms as me?
Me: Nope
Have I hurt my head in the past?
Me: Nope
After I answered her questions, it is when she officially gave me her diagnosis of Multiple Sclerosis. She said that I have radiologically isolated syndrome. It is a form of MS, however; it does NOT contain any symptoms. My mom's final question to my neurologist is: "Do you have any patients that have similar cases as well?" My neurologist said: "Yes, but not very often". She also told us that MS is not deadly. (So, thankfully I'm okay).
In the end, my neurologist told us that my story is interesting and she wants to continue to see me. & I have been seeing her ever since for the past FIVE YEARS. My family and I are thankful for her.
0 notes
theimmigrantschild · 5 days ago
Text
Tumblr media
You visit me sometimes in my dreams. And every time it feels so real yet miraculous. Is your soul still wandering trying to find some sort of peace or do you just like to check up on me from time to time? I know it's wrong of me, but I can't help but wonder what you would be like now if your heart were still beating. I like to believe that there's a world where I'm with you. Where you're happy and your eyes are bright.
2 notes · View notes
yeganekelimelercik · 6 days ago
Text
Bir Yanım Mavi/ Bir yanım Yeşil
Bir yanım masmavi,
Bir yanım yemeşil,
Arka fonda,
Derenin ve kuşların sesi.
Huzurlu bir uykunun,
Kollarına bırakıyorum kendimi..
Tumblr media
1 note · View note
vivianneknebelauthor · 8 days ago
Photo
Tumblr media
Over the years, I studied the philosophies of great minds and poets. They helped me make sense of the world and, through their wisdom, I am able to cope in flexible ways with the challenges that life throws my way. I have overcome many hurdles and achieved the peacefulness of a truly loved and appreciated life.
Many philosophers, poets and scientists equate this to beauty.
1 note · View note
autisticselves · 8 days ago
Photo
Tumblr media
When I first discovered I had alters, I could just hear different people talking to me. I didn’t know their names until they told me. In therapy, I worked on integrating all my alters. When they eventually re-emerged a decade later, they again told me their names. I discovered they were the same alters but had new names. I have most of the original alters and I also have some alters that are new and weren’t around originally. #actuallydid #actuallydissociative #actuallydissociativeidentitydisorder #alters #autisticselves #autisticDID #meetthealters #mystory https://www.instagram.com/p/COh9PQQM7Rc/?igshid=1ovltlx3sord7
2 notes · View notes
workingforlessweight · 8 days ago
Text
Guys I'm less than a 100 away from 2000 followers and I just wanna say thanks to all of you and I love you all and wish you the best, and I'm glad you all found a safe space in my blog <3
If you wanna talk you can always hit me up!
9 notes · View notes
msfightingbeautyqueen · 11 days ago
Text
How It Started... (PART 1)
"Now this is a story all about how my life got flipped turned upside down" - Fresh Prince of Belair (lol)
Tumblr media
Lol actually, it began five years ago in 2016 (during the spring time). I finished my second year of my undergrad studies, completed my exams and wrapped up my final weekly counselling sessions for PTSD. (But, I'll share that part of the story for another time).
Anyways... I made an appointment with my family doctor because, I told her that I had ringing in my ears. She referred me to an ENT (Ears, Nose & Throat) Doctor and he told me to do a hearing test and an MRI. It turns out, my hearing test was perfect -- BUT, everything changed when my family doctor told me about my MRI results.
The MRI results indicated that I had 12 small brain lesions during the scan.
To be honest, I was shocked and speechless when my family doctor told me. She gave me a copy of the report and I had to show it to my mom. My family doctor also referred me to a neurologist who can examine on my case further. After that, my mom and I were wondering what did it meant for me moving forward.
I also remembered that my ENT doctor reached out to me to get another MRI scan (to ensure that it's not a tumour). Thankfully, my ENT doctor confirmed that it wasn't a tumour! So, it also led him to refer me to a neurologist of his choice & this is where it gets more interesting...
PLEASE GO TO PART 2 TO READ MORE OF MY ORIGINS STORY!
0 notes
hardfestdreamland · 14 days ago
Quote
Put your thoughts into the universe and universe makes it happen
Unknown
0 notes
writer-aksh · 15 days ago
Text
Is this what home looks like?
NaPoWriMo Day 29 – • Is this what home looks like? •People say home is built by love,Family is built by understanding,But, parents don’t understand us,they don’t ask us about our career,they say mental illness is a myth,they have 1 solution to all problems,they don’t understand circumstances,they believe only in their experience,they don’t support our decisions,they blame us if decision is…
View On WordPress
0 notes